filmtipps Hannover

 

ALCARRÀS

Ein grandioser Film voller Farben, Kontraste

und Facetten, voller Leben und Liebe

„Alcarràs“ erzählt eine emotional ergreifende Geschichte über die Verbundenheit mit der Natur und über die Bedeutung des Familienzusammenhalts in Krisenzeiten.


Schon seit Generationen betreibt die Familie von Patriarch Qumet (Jordi Pujol Dolcet) eine Pfirsichfarm in einem katalanischen Dorf. Da kein Pachtvertrag existiert, erhält die Großfamilie die Kündigung zum Ende des Sommers. Der Landbesitzer will Solarpanels installieren, mit denen sich mehr Geld bei gleichzeitig weniger Arbeitsaufwand verdienen lässt. Qumet lässt das unbeeindruckt. Er bringt die Früchte der harten Arbeit ein, als würde im letzten Moment noch ein Wunder geschehen. Doch es brodelt langsam an allen Ecken und Enden ...


Pressestimmen:

„Eine Familiengeschichte, die zu Herzen geht: Die spanische Regisseurin Carla Simón zeigt sich auch in ihrem zweiten Film als Meisterin des sozialrealistischen Erzählens.“ (rbb)


„Zeigt, wie wirtschaftliche Sorgen die familiären Dynamiken verschärfen.“ (zeit.de)


„Schöner Film“ (welt.tv)


„In seiner Geschichte ganz gegenwärtig (...) Das Ensemble, das Simón dirigiert, agiert so geschmeidig wie eine Tanzgruppe. Bloß dass es völlig ungekünstelt wirkt, wie eine echte Familie eben. Man schaut ihnen gern zu.“ (taz)


„Überzeugend.“ (tip Berlin)


„Mehr als ein Film. ‚Alcarràs‘ ist ein Wunder...“

(El Espanñol)