filmtipps Hannover

 

CASTING

Klug und unterhaltsam – Blick hinter die

Kulissen der Traumindustrie Filmbranche

Einer der besten deutschen Filme der vergangenen Berliner Filmfestspiele. „Casting“ von Regisseur Nicolas Wackerbarth wirft einen ehrlichen und erheiternden Blick in die Abgründe menschlicher Beziehungen, die gesteuert sind durch Macht, Leidenschaft und Verzweiflung. Doch ganz nebenbei fördert der Film auch bittere Wahrheiten über Kräfteverhältnisse und Abhängigkeiten in der deutschen Fernsehbranche zu Tage.

Regisseurin Vera (Judith Engel) darf ihren ersten Fernsehfilm inszenieren. Es soll ein Remake des Fassbinder-Klassikers „Die bitteren Tränen der Petra von Kant“ werden. Kurz bevor die erste Klappe fallen soll, hat Vera trotz zahlreicher Castings immer noch keine Hauptdarstellerin. Produzent und Crew sehen den engen Zeitplan in Gefahr.


Der einzige, der davon profitiert, ist Gerwin (Andreas Lust), denn je länger die Castings andauern, umso mehr verdient er. Gerwin arbeitet als Proben-Anspielpartner und liefert den Bewerberinnen die andere Hälfte ihres Dialogs. Doch den Sprung vor die Kamera schaffen würde er schon ganz gerne, und als dann auch noch der männliche Hauptdarsteller abspringt, wittert er seine Chance ...


Pressestimmen:

„... ein ebenso kluger wie unterhaltsamer Film, geprägt durch spannende Wendepunkte, Humor – und das atemberaubende Schauspiel eines virtuosen Ensembles.“ (kbb)


„Satire über die Filmindustrie, die Machtkämpfe hinter den Kulissen und die Hoffnungen eines gescheiterten Schauspielers ...“ (kino.de)


„Das intelligenteste Remake, das ich je gesehen habe.“ (Der Tagesspiegel)



Land: D 2017; Länge: 91 Min.; Regie: Nicolas Wackerbarth

Darsteller: Andreas Sawatzki, Marie-Lou Sellem,

Victoria Trauttmansdorf u.a.