filmtipps Hannover

 

DER ANDERE LIEBHABER

Altmeister François Ozon schuf einen

Thriller über Liebe, Lust und Verra

François Ozon mag es abwechslungsreich: Nach dem subtilen „Frantz“ legt der französische Regisseur mit „L’Amant Double“ (Originaltitel) einen Thriller über Liebe, Lust und Verrat vor. Die „Liebes“-Geschichte  basiert lose auf einem Roman von Joyce Carol Oates und feierte seine Premiere bei den Filmfestspielen von Cannes 2017.


Ihre Frauenärztin kann keine physische Ursache für die Bauchschmerzen finden, mit denen sich Chloé (Marine Vacth) seit längerem plagt. Die junge Frau sucht schließlich einen Psychiater auf. Sie gerät an Paul Meyer (Jérémie Renier), einen prinzipientreuen Mann, der dennoch bald den Reizen seiner Patientin erliegt. Kurze Zeit später bezieht das Paar eine gemeinsame Wohnung. Chloé scheint geheilt und glücklich. Doch dann sieht sie eines Tages einen Mann, der Paul zum Verwechseln ähnlich ist.


Es ist Pauls Zwillingsbruder Louis Delord (ebenfalls Jérémie Renier), auch Psychiater, allerdings ein Anhänger ungewöhnlicher Methoden. 

Nicht Gespräche, sondern mit zunehmend exzessivem Sex versucht er, Chloé zu heilen, die er für schüchtern und frigide hält. Bald findet sich Chloé zwischen den Brüdern hin und her gerissen und versucht herauszufinden, warum Paul diesen Teil seiner Vergangenheit verheimlicht hat ...


Pressestimmen:

„Trotz viel Humor, die Taschentücher nicht vergessen.“ (Tagblatt)


„... ein großes, wenngleich flüchtiges Vergnügen “ (programmkino.de)


„... sein Film punktet dank einem unterhaltsamen Mix zwischen Erotik, Suspense und boshaftem Humor. Ein echtes „guilty pleasure.“ (outnow.ch)



Land: F 2017; Länge: 107 Min.; Regie: Francois Ozon

Darsteller: Jérémie Renier, Marine Vacth, Jacqueline Bisset,

Myriam Boyer u.a.