filmtipps Hannover

 

DIE STILLEN TRABANTEN

Sie hoffen, sie lieben, sie leuchten – Romanverfilmung mit deutscher Starbesetzung

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman „Die stillen Trabanten“ von Clemens Meyer. Er schreibt Geschichten aus unserer Zeit. Souverän, rauschhaft und traumwandlerisch sicher erzählt er von verlorenen Schlachten und überwältigenden Wünschen. Die kongeniale Verfilmung entführt uns an die Ränder der Stadt, abseits der Großstadtlichter, wo sich die Schwere des Alltags für einen Moment vergessen lässt. Es sind leise Begegnungen von Menschen, die hoffen, lieben und leuchten. In den Hauptrollen sind Martina Gedeck, Natassja Kinski, Peter Kurth, Charly Hübner, Albrecht Schuch und Andreas Döhler zu sehen.


Nacht für Nacht kehren die Unscheinbaren an die Orte ihrer Sehnsucht zurück: Bistrobesitzer Jens (Albrecht Schuch) verliebt sich bei der nächtlichen Zigarette im Treppenhaus in seine Nachbarin Aischa (Lilith Stangenberg), während Wachmann Erik (Charly Hübner) auf seinem Routinerundgang durch das Ausländerwohnheim Gefühle für die junge Marika (Irina Starshenbaum) entwickelt. Auch Reinigungskraft Christa (Martina Gedeck) sucht nach Ende ihrer Schicht Trost an der Seite von Friseurin Birgitt (Nastassja Kinski). Drei Geschichten, ein gemeinsamer Wunsch: Ein Funken Liebe, ein Hauch von Zuneigung und das Gefühl der Geborgenheit.


Pressestimmen:

„... ein Film über (...) die Verlierer der Wende, die einfach weitermachen. Mit einer hervorragenden Besetzung [und] den ausdrucksstarken Bildern von Peter Matjasko (‚In den Gängen‘) entstand eine Großstadtballade, deren Takt noch lange nachhallt.“ (indiekino)


D 2022, 120 Min., Regie: Thomas Stuber

Darsteller: Martina Gedeck, Nastassja Kinski, Charly Hübner, Albrecht Schuch u.a.