filmtipps Hannover

 

EUPHORIA

Ein fein geschliffenes Drama über Familie, Leben und Vergänglichkeit

Alicia Vikander („Tomb Raider“) und Eva Green („Die Insel der besonderen Kinder“) wurden beim renommierten „Toronto International Filmfestival“ vom Publikum gefeiert. Als zwei voneinander entfremdete Schwestern gemeinsam einen schicksalhaften Urlaub unternehmen, müssen sie sich einer schockierenden Wahrheit stellen. Es entwickelt sich ein starker Film über dunkle Geheimnisse, Lügen und Verrat. Als prominente Nebendarsteller konnte das Drama bekannte Schauspieler wie Charles Dance („Game of Thrones“) und Charlotte Rampling („45 Years“) gewinnen.


Die Zwillingsschwestern Ines (Alicia Vikander) und Emilie (Eva Green) haben sich lange nicht mehr gesehen. Ganz einfach ist ihre Beziehung nicht. Emilie ist bei der stark depressiven Mutter geblieben, nachdem diese vom Vater verlassen wurde, die freigeistige Ines ist als Künstlerin durch die Welt gezogen. Nun unternehmen sie einen gemeinsamen Urlaubstrip.


Die Reise führt in ein luxuriöses Anwesen, wo die Schwestern von einer fürsorglichen Dame (Charlotte Rampling) in Empfang genommen werden. Erst jetzt offenbart Emilie das große Geheimnis: Sie ist unheilbar krank, das Hotel ist eine Sterbeklinik. Emilie möchte die letzten Tage mit ihrer Schwester verbringen. Doch Ines ist schockiert von der Wahrheit.


Pressestimmen

„... ein einfühlsamer und intimer Film über das Wechselspiel zwischen Nähe und Entfremdung, und über die schwierige Kunst des Vergebens und des Loslassens.“ (filmverliebt)



Land: S/GB/D 2017; Länge: 104 Min.; Regie: Lisa Langseth

Darsteller: Alicia Vikander, Eva Green, Charlotte Rampling,

Charles Dance u.a.