filmtipps Hannover

 

MEHR DENN JE

Eine herzzerreißende Geschichte über kurze Glücksmomente, Trauer und Frustration

Regisseurin Emily Atef („3 Tage in Quiberon“) skizziert in ihren Werken Frauen, die mit dem eigenen Leben hadern, ihr Schicksal nicht mehr ertragen und einen Weg aus ihrer Unzufriedenheit und Trauer suchen. Dabei vermag sie ihren Protagonisten stets Höchstleistungen abzuringen. So zeigt nun auch Vicky Krieps („Corsage“) als an Krebs erkrankte Frau eine ihrer besten schauspielerischen Leistungen. Sie berührt mit ihrem nuancierten Spiel und bildet mit dem im Januar 2022 durch einen Skiunfall verstorbenen Gaspard Ulliel ein eindrückliches Paar, das ungewollt voneinander Abschied nehmen muss.


Bei Hélène (Vicky Krieps) wurde eine seltene, unheilbare Lungenkrankheit diagnostiziert, die sie und ihr Umfeld, allen voran ihren Partner Mathieu (Gaspard Ulliel), in eine schwere Krise stürzt. Die 33-Jährige fühlt sich von ihrem Partner, aber auch von Familie und Freunden missverstanden Sie kann die bemitleidenden Blicke und wohlmeinenden Worte nicht mehr ertragen. Trost findet Hélène lediglich in den Blogbeiträgen des Norwegers Bent (Bjørn Floberg), der unter dem Pseudonym Mister von seinem Leben mit einer schwerwiegenden Erkrankung berichtet. Hélène beschließt, nach Skandinavien zu reisen. Sie möchte den inspirierenden Blogger treffen, der mit seinem Krankheitsschicksal scheinbar ohne Groll und Verzweiflung umzugehen versteht …


Pressekritiken:

„Mit einer eindrücklich mit sich selbst ringenden Vicky Krieps gelingt Emily Atef vor der sommerlichen Naturkulisse Norwegens ein einfühlsamer Film über das Sterben und Abschied-nehmen.“ (filmstarts.de)


„Ein intensiver, berührender Film mit einer herausragenden Hauptdarstellerin: Vicky Krieps.“ (ZDF)


F/D/L/N 2022, 122 Min., Regie: Emily Atef

Darsteller: Vicky Krieps, Gaspard Ulliel, Bjørn

Floberg, Sophie Langevin, Valérie Bodson u.a.