filmtipps Hannover

 

MORGEN IST AUCH NOCH EIN TAG

Ein ehrliches und aufwühlendes Familiendrama über Alltagsfluchten und Hoffnungen

Mit dem warmherzigen und mitreißenden Drama „Morgen ist auch noch ein Tag“ liefert die italienische Schauspielerin Paola Cortellesi ihr grandioses Regiedebüt ab. Als Hommage an den italienischen Neorealismus erzählt der Film in Schwarz-Weiß-Bildern die Geschichte einer Mutter und Hausfrau, die unter häuslicher Gewalt durch ihren Ehemann leidet und versucht ihren Kindern im Rom der Nachkriegszeit ein besseres Leben zu ermöglichen.

Delia (Paola Cortellesi) ist Ehefrau und Mutter. In der Zeit am Ende des Zweiten Krieges erlebt sie mit ihrer Familie das Elend und den Aufschwung hautnah mit. Ihr Ehemann Ivano (Valerio Mastandrea) arbeitet hart und prügelt sie. Die einzige Abwechslung für Delia ist ihre Freundin Marisa (Emanuela Fanelli), in der sie eine Vertraute gefunden hat, mit der sie Geheimnisse teilen kann. Als Delia eines Tages ein mysteriöser Brief erreicht, fasst sie den Mut, sich mehr für ihre Zukunft zu wünschen ...

Pressekritiken:

„Der richtige Film zur richtigen Zeit.“ (FAZ)


„Ein Film, der erst das Herz und dann den Kopf anspricht. (...) enthusiastisch, süß und originell.“ (Hollywood Reporter)


„... durchdachte Geschichte kleiner Siege auf dem Weg zur Stärkung der Frau.“ (screendaily.com)


„Herzzerreißend und ermutigend zugleich ...“  (The New York Time)


„... veranlasst das Kinopublikum, stehend zu applaudieren, und bringt Kritiker dazu, von der besten italienischen Komödie zu sprechen.“

(La Stampa)


„Man bleibt den ganzen Film über in der Schwebe zwischen Lachen und Weinen.“ (Il Sole 24 Ore)


„Ein beeindruckendes Debüt.“ (GQ Italia)


I 2023, 118 Min., Regie: Paola Cortellesi, mit Paola Cortellesi, Valerio Mastandrea, Vinicio Marchioni, Romana Maggiora Vergano, Giorgio Colangeli u.a.