filmtipps Hannover

 

AUF DEM WEG – 1300 KM ZUR MIR

Nach Sylvain Tessons („Der Schneeleopard“) Bestseller mit Oscar-Preisträger Jean Dujardin

Eine Wanderung auf abgelegenen Wegen quer durch ein unberührtes verzaubertes Land. Das verborgene, urtümliche Frankreich. Die schöne und wahre Geschichte, die von Denis Imbert unter dem Titel „Auf dem Weg – 1300 Kilometer zu mir“ verfilmt wurde, beruht auf Erlebnissen des Autors von „Der Schneeleopard“, Sylvain Tessons. Mit großer Leichtigkeit und Leidenschaft schlüpft Oscar-Preisträger Jean Dujardin („The Artist“) in die Fußstapfen des unerschrockenen Schriftstellers und Abenteurers.


Nach einer durchzechten Nacht stürzt Pierre (Jean Dujardin) mehrere Stockwerke in die Tiefe. Dabei zieht er sich so schwere Verletzungen zu, dass er in ein tiefes Koma fällt.

Als er daraus erwacht, kann der Weg zurück ins Leben gar nicht schnell genug gehen. Er beschließt, Frankreich zu Fuß zu durchqueren, 1300 Kilometer von Mercantour nach Cotentin. Von Steinkäuzen lässt er sich in den Schlaf singen, er unterhält sich mit wortkargen Landbewohnern und bahnt sich durch dorniges Gestrüpp einen Weg zurück ins Leben.

Pressestimmen:

„Eine einzigartige und zeitlose Reise (...) die durch Schönheit Frankreichs beglückt und an deren Ende die Selbstfindung steht.“

(allocine.fr)


„Es ist die klösterliche Ruhe der Landschaften, durch die er reist, die nüchterne Interpretation von Dujardin und die Worte von Tesson als Begleiter, die das Stück und uns mit ihm tragen.“ (Télé 7 Jours)


„... der großartige Jean Dujardin als Verlorener (...) in einem kraftvollen Drama, das von traumschönen, manchmal meditativen Bildern lebt, die sich im Gedächtnis eingraben.“

(filmstarts.de)


„Jean Dujardin schafft es jedoch, uns in schwierigen Zeiten zu bewegen und mit uns sein Staunen über diese noch wilde Natur zu teilen ...“ (La Croix)


F 2023, 94 Min., Regie: Denis Imbert, mit Jean Dujardin, Joséphine Japy, Izïa Higelin u.a.