filmtipps Hannover

 

WAS WERDEN DIE LEUETE SAGEN

Ein bewegendes Drama über eine junge

Pakistanin, die zwischen den Kulturen steht

Ein junges, in Norwegen aufgewachsenes Mädchen wird von ihren Eltern in ihre „Heimat“ nach Pakistan geschickt. Sie hat sich den Traditionen nicht gebeugt und so „Schande“ über die Familie gebracht. Regisseurin Iram Haqs Film lässt die Zuschauer fühlen, was es heißt, zwischen Erwartungen und Unterdrückung zerrieben zu werden, sodass es am Ende keinen Ausweg gibt, der richtig erscheint.


Die 15-jährige Nisha (Maria Mozhdah) lebt ein Doppelleben: Bei ihren Eltern spielt sie die brave, traditionsbewusste pakistanische Tochter. Sie folgt scheinbar strikt den Vorgaben ihrer Kultur. Unter ihren Freunden aber ist sie eine ausgelassene, selbstbewusste Jugendliche mit typischen Teenie-Problemen.


Als  Nishas Vater die Tochter mit ihrem Freund erwischt, ist die „Schande“ groß.  Die Eltern entschließen sich, ihr eigenes Kind zu entführen. Sie verschleppen Nisha zu Verwandten nach Pakistan. Die Teenagerin ist aufgrund der drastischen Entscheidung und Willensbeschneidung verständlicherweise zutiefst verletzt und wütend auf ihre Eltern.

In der Heimat ihrer Familie fühlt sie sich zunächst orientierungslos, alleingelassen und fehl am Platz. Doch dann lernt Nisha nach und nach das Land und seine Kultur kennen und besser verstehen ...


Pressestimmen

„In diesem überzeugenden Coming-of-Age-Drama gerät eine norwegische Teenagerin mit den traditionellen Werten und Erwartungen ihrer aus Pakistan stammenden Eltern aneinander.“ (Variety)


„... eine kühne filmische Abrechnung mit überholten Traditionen und zugleich ein starkes Plädoyer für Freiheit und Selbstbe-stimmung.“ (filmstarts.de)


„... vielschichtige Figuren in einem komplexen und klugen Film.“

(kino-zeit.de)



Land: D/N/S 2017; Länge: 106 Min.; Regie: Iram Hag

Darsteller: Maria Mozhdah, Adil Hussain, Sheeba Chaddha u.a.